design

Striche in der Planung entstehen heute meist digital mit CAD-Tools, aber manchmal ist das intuitive Feeling eines 5B-Stiftes der Grund, der „gute Striche" aus der Kreativität des Planers entstehen lässt.

Denke wie ein Designer!

Alle Linien entstehen aus der Intuition des Designers für realisierbare Strukturen

Jeder Strich des Planers hat Auswirkung auf sein/ihrWerk, das Erscheinungsbild des Bauwerks, die Atmosphäre, die er/sie kreiert

  • Ein „falscher Strich“ kann zu Baumängeln führen …
  • Ein „guter Strich“ kann die Qualität für den Nutzer anheben …
  • Ein „intelligenter Strich“ kann Betriebskosten senken …

 

Design Prinzipien

Gutes Design ...

  • versetzt sich im Vorfeld in die späteren Umstände des Nutzers
  • vermeidet oder reduziert spätere Betriebskosten
  • muss nicht teuer sein
  • berücksichtigt frühzeitig State-of-The-Art-Prinzipien
  • baut auf Erfahrungen im Facility Management....

und ist dennoch ...

  • pfiffig
  • funktionell
  • "kostengünstig"
  • für den Nutzer angenehm und zweckmäßig
  • FM-gerecht

... einfach und schön!

  • in Form
  • in Funktion
  • und in Benutzerfreundlichkeit

isar1 “designed” mit

  • 10-jähriger Erfahrung als FM-Service-Provider
  • 15-jähriger Erfahrung in der internationalen FM-Beratung
  • 20-jähriger Erfahrung als selbstständiges Büro
  • 25-jähriger Erfahrung in der Architektur- und der Generalplanung
  • 30-jähriger Erfahrung im Umgang mit CAD- und CAFM-Tools
  • ...

FM-gerechte Design Konzepte

fungibel

Selbstständiger Blick des Planers in die Zukunft:

  • Entwurf einer Gebäudestruktur, die bereits auf eine kleinteilige Nutzung/Vermietung ausgelegt ist
  • Flexibel umnutzbare Kerne: z.B. zukünftige Tür- und Wanddurchbrüche sind schon enthalten

 

flexible

Überlegungen für zukunftsweisende Technologien:

  • Schächte für eine spätere Klimatisierung sind schon vordimensioniert
  • Wahl der Materialien und Konstruktion für smart buildings
  • Umfassende Lichtplanung

layout konzepte

Auch wenn ein Gebäude vorerst nur für einen Mieter/Nutzer erstellt wird, mit etwas Weitblick kann ein Layout gesschafen werden, das langfristig geeignet ist

  • für Langzeitnutzung
  • für verschiedene Nutzungen und Anforderungen
  • für bedarfs- und marktorientierte Vermietung/Nutzung

systematisierte bauelemente

Ein hohes Mass an Systematisierung und Industrialisierung im Bauwesen....

  • erhöht die Maßgenauigkeit und Präzision
  • reduziert Fehlerquellen und Mängel
  • verringert Bau- und Ausführungszeiten
  • minimiert Baukosten

hohe wertschöpfung

  • Zu den traditionellen Forderungen ( Funktionalität, Flexibilität, Qualität ) tritt das Ziel einer
  • dauerhaft hohen Wertschöpfung bei Verringerung der Lebenszykluskosten

lebendige Kommunikation

  • vom ersten Moment mit allen Projektbeteiligten
  • lenkt Entscheidungen zum Nutzen des gesamten Projekts
  • fördert Plausibilitäts-Studien
  • verringert die Gefahr von Fehlern und Unzulänglichkeiten
  • ermutigt zu großem Engagement in Bezug auf das interne Wertesystem und die Standards

Kontakt

  • Addresse

    Schulweg 22| 83022 Rosenheim | Deutschland
    HUB: Frankfurt / Main | Deutschland

  • Telefon

    +49.8031.3911.200
    +49.69.6783069.20

Markus Groll, isar1 ag, ist Mit-Gründer der (Global Facility Management Alliance)

© isar1 ag
Impressum